News und Fallbeispiele aus dem Arbeitsrecht

Es handelt sich sowohl bei dem Arbeitsrecht als auch bei dem Familienrecht um sehr komplexe Rechtsgebiete. Wie ein bestimmtes rechtliches Problem behandelt wird, hängt nicht nur von den zugrunde liegenden Gesetzen und Vorschriften ab.

Die zu berücksichtigenden Gesetze und Vorschriften haben jedoch die Eigenheit, dass sie für die Regelung einer Vielzahl von Fällen konzipiert sind. Die konkrete Anwendung einer Rechtsnorm und die hieraus folgenden Konsequenzen für den Einzelfall werden durch die Rechtsprechung der Gerichte geregelt.

Um auch Lesern meiner Homepage einen Einblick in die aktuelle Rechtsprechung zu meinem Fachgebiet Arbeitsrecht zu geben, sollen an dieser Stelle aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung genannt werden. Hierbei handelt es sich zum Teil um Fälle aus meiner Kanzlei.

Muss Arbeitnehmer während der Krankheit zu einem Personalgespräch im Betrieb erscheinen?

Vor kurzem erschien in meiner Kanzlei in Koblenz ein Mandant und schilderte mir als Fachanwältin für Arbeitsrecht folgenden Sachverhalt:

Der Mandant ist seit mehr als 30 Jahren bei seinem Arbeitgeber beschäftigt. Der Mandant arbeitete immer gerne bei seinem Arbeitgeber, bis dieser ihn in eine neue ...
Weiterlesen...


Eingestellt am 23.01.2017 von N. Thönnes

Bei verspäteter Lohnzahlung schuldet der Arbeitgeber 40 € Verzugsschaden

Zahlt ein Arbeitgeber den Lohn nach dem vereinbarten Zeitpunkt, d.h. gerät er mit der Lohn- bzw. Gehaltszahlung in Verzug, ist er verpflichtet, Verzugszinsen zu zahlen. Diese betragen 5% über dem Basiszinssatz pro Jahr. Bei geringen Lohnforderungen oder nur kurzen Zahlungsverzögerungen ergeben sich ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 20.01.2017 von N. Thönnes

Welche Unterlagen brauche ich für meinen ersten Besuch beim Anwalt?

Es ist soweit:

Der erste Termin bei dem Anwalt Ihres Vertrauens ist vereinbart und steht kurz bevor. Eine Frage, die sich jedem Mandanten im Vorfeld stellt, ist diejenige, welche Unterlagen nehme ich zu dem Gespräch mit?

Je besser Ihre Vorbereitung ist und je vollständiger Ihre Unterlagen sind, u...
Weiterlesen...


Eingestellt am 28.07.2016 von N. Thönnes

Sturz des Arbeitnehmers nicht immer Arbeitsunfall

Das Bundessozialgericht hatte über einen Fall zu entscheiden, bei dem eine Arbeitnehmerin im Home-Office ihre Tätigkeit verrichten durfte. Hierfür hatte sie einen gesonderten Raum in ihrer Wohnung eingerichtet. Die Arbeitnehmerin stürzte, als sie ihren Arbeitsplatz verließ, um sich in der Küche etwa...
Weiterlesen...

Eingestellt am 18.07.2016 von N. Thönnes

NEU! Downloads im Arbeitsrecht

Sie wollen für den Fall der Fälle gut vorbereitet sein oder spüren Spannungen im Arbeitsverhältnis?
Mit den von Frau Fachanwältin für Arbeitsrecht in Koblenz Nicolette Thönnes zusammengestellten Tipps haben Sie eine erste Hilfestellung.
Wichtig ist, sich wichtige Dokumente zu beschaffen, Vereinbarun...
Weiterlesen...

Eingestellt am 28.06.2016 von N. Thönnes

Rechtfertigt eine 13-minütige Verspätung eine Abmahnung?

Ein aktueller Fall aus dem Arbeitsrecht
Als eine Arbeitnehmerin 13 Minuten zu spät zur Arbeit erschien, sprach der Arbeitgeber, obwohl es sich um den ersten Verstoß dieser Art handelte, sofort eine schriftliche Abmahnung aus. Diese wurde auch in die Personalakte aufgenommen. Diese Haltung hielt die ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 20.06.2016 von N. Thönnes

Gesetzesänderungen zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Zwei wichtige Änderungen sind in der Gesetzeslage zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung eingetreten:

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können in Ausnahmefällen bis zu 3 Tage rückdatiert werden. Diese Änderung berücksichtigt auch Notfallversorgungen, beispielsweise an Wochenenden, welche Probleme be...
Weiterlesen...


Eingestellt am 20.05.2016 von N. Thönnes

Betriebsratsmitglied kann nicht wegen kritischer Äußerungen fristlos gekündigt werden

Die Arbeitgeberin betreibt ein Senioren- und Pflegezentrum, bei dem ein Betriebsrat gebildet ist, dessen Mitglied der Beteiligte ist. Dieser ist seit dem Jahr 1994 bei der Arbeitgeberin als Altenpfleger im Nachtdienst beschäftigt, dem Betriebsrat gehört er seit 20 Jahren an. Er ist zudem Arbeitnehme...
Weiterlesen...

Eingestellt am 12.04.2016 von N. Thönnes

Diskrimierung mal anders herum

Das Arbeitsgericht Köln hatte über folgenden Sachverhalt zu befinden:
Ein Autohaus mit ausschließlich männlichen Verkäufern hatte eine Stellenanzeige mit der Überschrift „Frauen an die Macht! Zur weiteren Verstärkung unseres Verkaufsteams suchen wir eine selbstbewusste, engagierte und erfolgshungrig...
Weiterlesen...

Eingestellt am 17.03.2016 von N. Thönnes

Fristlose Kündigung wegen Belästigung auch nach einem Jahr

Über nachfolgenden Sachverhalt hatte das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein Ende des Jahres 2015 zu entscheiden:

Seit 1993 war der Kläger als Abteilungsleiter bei der Beklagten, einem Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels, beschäftigt. Die Beklagte kündigte das Arbeitsverhältnis am 20.01.2...
Weiterlesen...


Eingestellt am 11.03.2016 von N. Thönnes

Seite: 1 2 letzte